Graphologische ./. Schriftvergleichende Gutachten

Fälschlicher Weise werden nach wie vor graphologische mit schriftvergleichenden Gutachten verwechselt.

Graphologie erhebt den wissenschaftlich umstrittenen Anspruch, aus Merkmalen der Handschrift Charakter-bzw. Persönlichkeitszüge herleiten zu können. Forensische Schriftsachverständige – und damit den juristischen Auftraggeber – interessiert hingegen die Frage, ob Handgeschriebenes authentisch (echt) ist bzw. wer etwas geschrieben oder nicht geschrieben hat.

Gutachten dieser Art werden von uns vor dem Hintergrund vieljähriger Erfahrung nach dem neuesten Stand von Wissenschaft und Forschung erstattet. Expertisen in Straf- wie in Zivilverfahren und für private Auftraggeber fallen in unsere Kernkompetenz, ebenso Zweit- und Obergutachten sowie Plausibilitätsprüfungen. Darüber hinaus leisten wir vorprozessuale Beratung in Bezug auf die Beweisführung mittels Schriftgutachten.